Auto auf der straße waschen

Auto auf der straße waschen

Das Fahrzeug zuhause im Garten oder auf der Straße waschen – für viele Autoliebhaber ein unverzichtbares Ritual. Dennoch stellt sich für viele die Frage: Darf ich das überhaupt? Auf welche Gesetze und Verbote sie sich dabei einstellen müssen, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Doch auch hier existieren wieder Einschränkungen: So muss sichergestellt sein, dass das Grundstück an die öffentliche Kanalisation angeschlossen ist. Zudem macht es einen Unterschie ob Sie Ihr Auto an öffentlichen Plätzen, wie etwa auf der Straße , oder auf privatem befestigtem Grund waschen. Auf Privatgrundstück und Straßen darf man meist nicht waschen.

Autowäsche und Grundwasserschutz. Eigentlich weiß man es ja, Schadstoffe sollten möglichst nicht ins Grundwasser gelangen. Thomas Lundt, Chef der Kfz-Innung Berlin, erklärt, wann man das Auto außerhalb einer. Daher ist die Ableitung in . Straßen und Plätze haben zwar meist einen befestigten Untergrun und das Schmutzwasser kann in die Kanalisation fließen, trotzdem ist es oft verboten das Auto dort zu waschen. In vielen Gemeinden und Städten greifen in diesem Fall Sonderregelungen, die selbst das Abspritzen mit reinem . In der Straßenverkehrsordnung ist außerdem das . Allgemeine Vorbemerkungen.

Bei der Wagenwäsche sammeln sich im Abwasser angespülte Reinigungsmittel, Öle, Fette, Ruß, Schwermetall- stäube etc.

Das Auto ist dreckig, aber die Warteschlange in der Waschstraße lang? Und dann die Angst, der Lack könnte zerkratzt werden. Da hilft nur selbst Hand anlegen. Aber wo ist das erlaubt? Der WDR hat nachgefragt.

Denn wo und wie man das . Da die Frage in der kurzen Zeit, die ich erst hier angemeldet bin, bereits des öfteren aufgetaucht ist: Darf man sein Auto eigentlich auf der Straße waschen ? Waschen Sie Ihr Auto auch auf der Straße ? Wie sieht es mit Privatgrundstücken aus? Ich habe jetzt schon so oft gelesen das es erlaubt ist sein Auto mit klarem wasser auf der straße zu waschen ? Das Auto daheim auf dem Parkplatz waschen : Tönt unkompliziert, führt aber zu Problemen mit der Umwelt und mit dem Gesetz. Schäumen, spritzen, abledern: Vor Jahrzehnten war es üblich am Samstag das Auto vor der Garage zu waschen.

Die untere Wasserbehörde der Stadt Bochum beispielsweise erlaubt hingegen „Kraftfahrzeug-Oberflächenwäschen“ auf öffentlichen Straßen , allerdings nur mit reinem Wasser und ohne . Bis vor ein paar Jahren war die Handwäsche des eigenen Autos in der heimischen Einfahrt ein gern gepflegtes Wochenendritual. Je nach Jahreszeit wurden Putzeimer, Waschmittel und Politur bereitgestellt und das Fahrzeug von all dem Dreck gereinigt, der sich unter der Woche darauf und darin . Nach dem Berliner Wassergesetz (BWG) darf Abwasser, das bei der Reinigung von Fahrzeugen anfällt und mit Reinigungsmitteln versetzt ist, nicht direkt oder über einen Kanal (z.B. die Regenwasserkanalisation) in ein Gewässer oder ins Grundwasser gelangen.